Potenzialanalyse

Was ist die Potenzialanalyse und wofür braucht man das?

Die Potenzialanalyse wird allen voran bei der Personalauswahl verwendet, um den bestmöglichen Kandidaten auszuwählen. Im Fokus dieser Analyse stehen die Erfahrungen und Stärken der Bewerber. In den meisten Fällen sind die Stärken einer Person nicht auf den ersten Blick möglich, genau hier kommt die Potenzialanalyse zum Einsatz. Ziel dabei ist es, den besten Bewerber zu finden und diesen dort einzusetzen, wo der Bewerber am besten etwas bewirken kann. So wird der Erfolg des Unternehmens maximiert.

Was geschieht bei einer Potenzialanalyse?

Der Umfang und die angewandten Methoden richten sich nach der Zielstellung des Teilnehmers. Dabei wird die Potenzialanalyse bestimmt durch die unterschiedlichen Erfahrungshintergründe, Ausgangssituationen, Kenntnisniveaus und Zielrichtungen. Die Instrumente werden dabei immer individuell ausgewählt, um mit den richtigen Wegen, Antworten auf die Fragen zu erhalten. Die Analyse kann einerseits auf positionsbezogene aber auch auf allgemeine Fragen gerichtet sein.

Am Anfang einer Potenzialanalyse wird die Ausgangssituation ermittelt. Dabei wird der Kandidat nach seinen persönlichen sowie beruflichen Vergangenheit und über die momentane Lage gefragt. Anhand dieser Ergebnisse kann man erste Schwerpunkte und Prioritäten setzen.

Erfolgreiche Beschäftigungsverhältnisse bestehen nicht nur aus fachlichen Kompetenzen. Zwischenmenschliche Beziehungen und Soft Skills sind ebenfalls sehr wichtig. Bei einer Potenzialanalyse wird die Erfahrung und die konkrete Lebenssituation sowie die persönlichen Merkmale bewertet. Mit dem gezielten Fragen erhält der Kandidat wichtige Erkenntnisse über sich selbst, seine soziale Kompetenzen und seinen persönlichen Qualitäten.

Der Coach gibt dem Kandidaten permanentes Feedback, wodurch er sich seinen eigenen Stärken und Neigungen bewusst wird. Nach der Analyse werden die Ergebnisse interpretiert und besprochen. Anschließend werden die Ergebnisse mit Bewertungskriterien verglichen. Der Kandidat erhält Aufschluss darüber, inwieweit man für die konkrete Stelle bzw. Position geeignet ist.

Mit der richtigen Fachliteratur kann man der Potenzialanalyse auch selbst durchführen. Dafür braucht man allerdings eine gute Portion Selbstdisziplin, Durchhaltevermögen und am allerwichtigsten Ehrlichkeit. Wer die Ergebnisse objektiv betrachtet, erhält nützliche Hinweise über sich selbst. Aufgrund des Umfangs der Potenzialanalyse sollte diese unbedingt schriftlich festgehalten werden. Man erhält auf diesem Wege eine Aufzeichnung über die persönliche Entwicklung und hat ein wunderbares Nachschlagewerk, wenn man sich unsicher sein sollte.

Es gibt einige Elemente, die bei der Durchführung einer solchen Analyse wichtig sind. Damit die Potenzialanalyse von vollem Erfolg gekrönt wird, sollte die Analyse individuell auf die Erfahrungen und auf die Ausgangssituation zugeschnitten sein. Darüber hinaus ist es wichtig, dass die Potenzialanalyse von qualifizierten Fachkräften durchgeführt werden. Der Kandidat muss seine berufliche Ausgangssituation realistisch wiedergeben.

Wenn das halbe Leben aus Arbeit besteht, ist es mehr als unklug, den Beruf widerspruchslos hinzunehmen und unter seinen Möglichkeiten zu leben. Jeder sollte mehr aus seinen Leben machen! Mit einer Potenzialanalyse kommt jeder seinem Ziel der beruflichen Selbstverwirklichung ein großes Stück näher.